bach-blüten ausbildungs-netzwerk freiburg

<< Zur Übersicht zurück

Aspen Populus tremula, Zitterpappel

Aspen ... ist das Bachblüten-Mittel für alle Ängste, deren Ursache nicht benannt werden kann. Auf der einen Seite kann die Aspen-Furcht lediglich ein Gefühl der Vorahnung sein, eine unbehagliche Ängstlichkeit, dass etwas Unangenehmes oder Erschreckendes geschehen wird. Auf der anderen Seite kann es echtes Entsetzen sein mit körperlichen Symptomen wie das Haare-zu-Berge-stehen. Bei diesem Extremzustand kann auch Rock Rose hilfreich sein. Manchmal sehen Menschen Aspen als ein Mittel bei nächtlicher Furcht, da Gefühle ohne Ursache unheimlich wirken. Und natürlich, wenn man in einem dunklen Raum vor Schreck wach wird, aber nicht weiß, wovor man sich fürchtet, ist Aspen das Mittel der Wahl. Aber Dr. Bach sagte auch, daß gegen die Furcht vor Dunkelheit Mimulus angezeigt sei, da die Ursache der Furcht, die Dunkelheit, benennbar ist. Namenlose Aspen-Ängste können genauso im hellen Sonnenlicht auftreten wie in der dunklen Nacht.

Dr. Bachs Beschreibung: Unklare, unbekannte Ängste, für die man keinen Grund, keine Erklärung angeben kann. Dennoch kann der Patient von etwas verängstigt sein, was passieren kann, obwohl er nicht weiß, was das sein wird. Diese unklaren, unerklärlichen Ängste quälen bei Tag oder Nacht. Die daran leiden, fürchten sich oft davor, anderen davon zu erzählen. - Aus den Zwölf Heilern und anderen Heilmitteln

Text mit freundlicher Genehmigung des Bach Centres